Workshop: Bonn-Beuel im Bild topographischer Karten

Wann:
29. April 2017 um 14:00 – 18:00
2017-04-29T14:00:00+02:00
2017-04-29T18:00:00+02:00
Wo:
Heimatmuseum Beuel
Wagnergasse 2
53225 Bonn
Deutschland
Kontakt:
HGV Beuel
0228-463074

Workshop zur Nutzung historischer Kartenquellen am Beispiel des Bonn-Beueler Raumes

Landkarten sind in unserem Leben eine Selbstverständlichkeit. Als Orientierungsmittel sind sie für Jeden von uns unverzichtbar, egal ob in analogem Druck oder digitaler Form. Topographische Karten vermitteln ein getreues maßstäbliches Abbild der Wirklichkeit. Thematische Karten verdeutlichen auf der Grundlage einer topographischen Karte spezielle Informationen mit einem Raumbezug.
Die amtlichen topographischen Karten, die in den letzten zweihundert Jahren vom Rheinland und damit auch vom Bonn-Beueler Raum hergestellt worden sind, dienen in vielfältiger Weise dem Militär, der Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft sowie auch den Belangen des Umweltschutzes und der Freizeit.

Die Kartenblätter der aktuellen Ausstellung „200 Jahre historische Karten der Landesaufnahmen – am Beispiel des Beueler Raumes“ enthalten eine Fülle an geographischen, wirtschaftlichen und soziologischen Informationen. Sie können heute als wertvolle Geschichtsquellen der Heimat- und Ortsforschung analysiert und ausgewertet werden. Dazu wollen die Vorträge über die zweihundertjährige Geschichte der Landesaufnahmen und über die Entwicklung des rechtsrheinischen Bonner Raumes informieren.
Der Heimat- und Geschichtsverein Beuel am Rhein e.V. veranstaltet in seinem Heimatmuseum die Tagung in Zusammenarbeit mit der Bezirksregierung Köln, Abteilung 7 Geobasis.NRW, dem VDV-Bezirk Bonn und der DGfK-Sektion Mittelrhein.
Text: Manfred Spata

Flyer zum Workshop: Workshop (2MB)