Ausstellung: 200 Jahre historische Karten der Landesaufnahmen

Wann:
18. März 2017 – 15. Juni 2017 ganztägig
2017-03-18T00:00:00+01:00
2017-06-16T00:00:00+02:00
Wo:
Heimatmuseum Beuel
Wagnergasse 2
53225 Bonn
Deutschland

200 Jahre historische Karten
der Landesaufnahmen –

am Beispiel des Beueler Raumes

Landkarten sind in unserem Leben eine nicht wegzudenkende
Selbstverständlichkeit. Topographische Karten vermitteln ein
getreues Abbild der Wirklichkeit, abhängig von ihrem Maßstab und
ihrer Aufnahmegüte. Thematische Karten kennzeichnen eine
besondere Herangehensweise an die Landeskunde. Dabei ändert sich
das Bild unserer Umwelt durch die Eingriffe des Menschen ständig.
Die amtlichen topographischen Karten, die in den letzten 200 Jahren
vom Rheinland und damit auch vom Bonn-Beueler Raum hergestellt
worden sind, dienen in vielfältiger Weise den Zwecken des Militärs,
der Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und auch den Belangen des
Umweltschutzes und der Freizeit.
Die erste linksrheinische Kartenaufnahme schufen französische
Aufnahmeoffiziere in der Zeit von 1803 bis 1814. Danach übernahm
der preußische Generalstab die Aufnahmearbeiten in der gesamten
Rheinprovinz. Erst 1921 übernahm das zivile Reichsamt für
Landesaufnahme diese Arbeiten für das ganze preußische
Staatsgebiet. Nach 1945 erledigten die
Landesvermessungsverwaltungen der Bundesländer die Herausgabe
von amtlichen Karten.
Die vorliegenden Kartenblätter enthalten eine Fülle an
geographischen, wirtschaftlichen und soziologischen Informationen.
Sie können heute als wertvolle Geschichtsquellen der
Heimatforschung analysiert und ausgewertet werden. Die
zeitgenössischen Vermessungsinstrumente ergänzen anschaulich die
Kartenexponate.
Ausstellung:
18. März bis 15. Juni 2017 im Heimatmuseum Beuel
Workshop
29. April 2017 im Heimatmuseum Beuel
„Bonn-Beuel im Bild topographischer Landkarten“
Partner:
Landkarten, Manfred Spata, Bonn-Beuel
Vermessungsinstrumente, Karl-Heinz Geiger, Rheinbach-Oberdrees
Rahmung, Haus Schlesien, Königswinter-Heisterbacherrott

 

Kartenausstellung