Landkarten Ausstellung

Eine große Besucherzahl hatte sich am Freitag, 17. April, eingefunden, um im Heimatmuseum Beuel an der Eröffnung der Ausstellung „200 Jahre historische Karten der Landesaufnahmen, am Beispiel des Beueler Raumes“ teilzunehmen.

Initiiert wurde diese Ausstellung von Dipl. Ing. Manfred Spata, der sie mit den Mitarbeitern des Heimat- und Geschichtsvereins Beuel am Rhein ausführen konnte.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Volker Engel erklärte Spata die Wichtigkeit der Karten für die historische Erschließung eines bestimmten Raumes. In diesem Zusammenhang erzählte er von Pfarrern, Lehrern und anderer gebildeten Persönlichkeiten, die z. B. Flurnamen, die im Dialekt anders klingen als in Hochdeutsch, übersetzten, um so eine korrekte Ortsangabe zu bekommen.

Alte Karte gab es zu sehen, in denen z.B. Rhein– oder Siegverlauf sich noch ganz anders darstellten als heute. Doch auch geodätische Geräte wie z.B. ein Theodolith wurden als Anschauungsstücke präsentiert. Ein gutes Echo und großes Lob fand die Ausstellung bei den fachkompetenten Besuchern.

Ergänzend zu dieser Ausstellung bietet der Heimat- und Geschichtsverein am 29.04. 2017 ab 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr einen Workshop zum Thema an.

Aber auch Sonderführungen werden bis zum Ende der Ausstellung am 18.06. 2017 immer wieder durchgeführt. Achten Sie auf die örtliche Presse, die Tag und Uhrzeit veröffentlichen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.