Fasteloovend em Heimatverein

Heil sei dem Tag, an welchem Ihr bei uns erschienen“ sangen die Jecken am Sonntagnachmittag, als Prinz Mirko I. und Patty I. in der Scheune des Heimatmuseums Beuel zu Besuch kamen.


Zum ersten Mal erschien ein Bonner Prinzenpaar hier bei den Beueler Wäschwiiver, wie sich seit Jahr und Tag eine Gruppe von Fasteloovend-Begeisterten im Heimat- und Geschichtsverein nennt.
Prinz und Bonna, beide aus Beuel stammend, fanden Worte für den Karneval, die von echter Verbundenheit zu diesem Volksfeste sprachen. Der Prinz meinte sogar: „Der Karneval ist meine Heimat“. Die Bonna, ein echt Beueler Mädchen, besuchte den Heimatverein schon einmal als Wäscherprinzessin.
Die Ordensverteilung, ein Muss im Karneval, verlief dann unter großem Beifall und Alaaf-Rufen. Die dabei übliche „Bützerei“ übernahm Gertrude Jöbsch auf dem dafür vorgesehenen Bützbänkchen, bevor der Orden an die Vereinsfahne übergeben wurde, als Zeichen für die Verdienste aller Mitarbeiter.
Die Orden für Prinz und Bonna sind von Reinhold Schmerbeck hergestellt, Teile daraus auf der alten Prägemaschine, einem Exponat in der Museumsscheune.
Manche aus der begleitenden Equipe kannten das Heimatmuseum noch nicht und wurden später bei der Dankesrede des Vorsitzende, Volker Engel zu einem Besuch eingeladen.
Doch vorher sangen die Museumsmösche den Tollitäten noch eine selbstverfasste Ode.


Schnell waren die 30 Minuten, die für den Besuch vorgesehen waren, vorbei.
„Prinz und Bonna alaaf, Bonn und Beuel alaaf, Heimatverein und Museum alaaf“ waren die letzten Grüße, die dem scheidenden Paar nachgerufen wurden.