Ein Sonntag im Heimatmuseum

Als als Zugabe der River-Kwai–Marsch erklang, hatte die Begeisterung der Zuhörer ihren Höhepunkt erreicht.

Die Konzertgemeinschaft Sieglar – Bonn–Beuel erfreute bei der Matinee am Sonntag-morgen Mitglieder und Freunde des Heimat- und Geschichtsvereins Beuel am Rhein durch Melodien, die als „Ohrwürmer“ empfunden und manchmal leise mitgesummt wurden. Eine musikalische Reise durch die Welt wurde vom Dirigenten versprochen. „Spanish eyes“, „griechischer Wein“, die italienische Serenade „Toselli“ oder „die lustigen Musikanten“ aus Jugoslawien ernteten großen Applaus. In ein Traumland entführte uns die Melodie „Over the rainbow“ und die „Kölsche Tön“ von Willi Ostermann ließen unser rheinisches Herz höher schlagen. Es war ein wunderschöner Vormittag mit Melodien, die

für unsere nicht mehr ganz so jungen Zuhörerinnen und Zuhörer genau passend waren.

Anschließend begann das Kräuterfest.

Kräuterfest

Der seit 2003 bestehende und an das 19. Jahrhundert angelehnte Kräutergarten zeigte seine Produkte. Inge Parusel, außer mit großem Wissen und Könnnen noch mit einem „grünen Daumen“ ausgestattet, hatte Anregung und tatkräftige Hilfe gegeben beim Herstellen von z.B. Gelee aus Rosen, Hustentropfen aus Spitzwegerich oder „Mulsum“, dem Gesundheitstrank der Römer.

Sauerampfer-Suppe, Mandelmilch oder Lavendelplätzchen waren Kostproben, die als Anregung für die zahlreichen Besucher gedacht waren. Interessant war auch ein Geruchsquiz. Um zu gewinnen, schnupperte man an verschiedenen kleinen Gefäßen mit Kräutern und bestimmte ihren Namen.

Lavendelsäckchen für den guten Geruch im Kleiderschrank oder Buttons mit Kräuter-motiven zum Anstecken sorgten für ein gutes Erinnern an diesen schönen sonnigen Nachmittag im Heimatmuseum Beuel.