Ein Abend mit Erich Kästner – Szenische Lesung mit Victor Weiss

Ein Arbeitsplatz, wie man sich den von Erich Kästner vorstellen könnte, stimmten über 50 Mitglieder und Freunde des Heimat- und Geschichtsverein im Heimatmuseum Beuel auf eine Lesung mit dem Schauspieler Viktor Weiss vom EURO –Theater ein.

Im ersten Teil erfuhren wir Interessantes aus Kästners Leben. 1899 geboren war das Weltgeschehen für den „jugendlichen“ Literaten ein Thema, das er facettenreich und immer anders in seinen Gedichten anklingen ließ. In lockerer Umgangssprache kritisierte er gesellschaftliche Missstände: Kennst du das Land, wo die Kanonen blühn? Dies und als politischer Gegner der Zeit, führte dazu, dass er zu denen gehörte, deren Bücher 1933 in Berlin verbrannt wurden. Er war zugegen.

In der Zeit des „Schreibverbotes“ entstanden seine Kinderbücher: z. B. „Das fliegende Klassenzimmer“, „Drei Männer im Schnee“ u. A.

Im zweiten Teil des Abends stellt uns Viktor Weiss den heiteren Kästner vor: witzig, humorvoll, manchmal ein wenig schlüpfrig und der Satire verbunden.

Einen ähnlich unterhaltsamen Abend wünschen wir uns öfters.