Studienreise in den Bayrischen Wald

In diesem folgenden Bericht
ist alles wahre, schön Geschicht’.
Im Groben ist dort aufgeschrieben
wie wir uns die Zeit vertrieben.

Wir erlebten noch viel mehr
begeisterten uns alle sehr.
Zu Ernstem gab es auch viel Freud
kein Wunder bei so vielen Leut.

Die Truppe war recht homogen
jeder jedem angenehm.
Als einer dann den Schnupfen hat,
er gab davon an alle ab.

`Ne Studienfahrt ist eine Sache,
auf der man vieles Schlaue mache!
Doch wichtig ist auch Reden, Reden
für den Verein ein wahrer Segen.

So hoffen wir, dass nächstes Jahr
wird alles wieder wunderbar;
nicht nur Reisen, Feiern, Feste
anderes auch und nur das Beste.

36 große Zwerge
kommend von den 7 Bergen
machten sich einst auf die Reis’
in das schöne Bodenmais.

Auf der Fahrt schon manches gut
stärkte Geist und machte Mut
für den Bayerischen Wald,
denn da war es ganz fies kalt.

Die Straße rauf, die Straße runter
so blieben wir dort halbwegs munter.
Die Geschäfte leider zu.
bis Montag geben wir noch Ruh’.

Die Fahrt zum Arber wunderschön!
Überall war Schnee zu seh’n.
Ein Glasdorf ganz besonderer Art
hatt’ der Tag für uns parat.

Der Bärwurz ist `ne Pflanz für Schnaps,
auch der Blutwurz in sich hat’s.
Eine kurze Probiererei
Gab’s in der Bärwurzerei.

Wonach steht des Menschen Wille?
Nach einem Marsch zu der Destille.
Der Weg durch Wald lag ganz dahinter
Die anderen nahmen den für Winter.

Die Lahmen fuhren dann zurück
Die Forschen liefen, weil im Blick
Den Abend mit der Tanzmusik
Wer wohl die schönste Maid heut sieht.

Zwei Dirndl kamen, siehe da
Eines rosa eins lila.
Mit ihnen tanzten Männer munter
Die enge Tanzfläch’ rauf und runter.

Der Silberberg in Bodenmais
hat außer Silber auch noch Eis.
Dass einst die Bergleut Erze hackten
sahen wir an echten Fakten.

Regensburg liegt auch am Regen!
Bedacht mit Gottes feuchtem Segen
wir stiegen auf zur Walhalla
und sagten vor Bewunderung „Ah“!

Den Gänsedieb, ich fand ihn schön;
Deshalb ist er hier zu seh’n.

Im Wurschthaus gab’s zu Mittag was,
für einen dies, den andern das.

In Passau ist die Donau breit.
Mit Ilz und Inn liegt sie im Streit
wer der Stadt den Namen gibt.
Die Farbe Blau sie kam zum Sieg.

So ist auch diese Fahrt vorbei
Viel gesehen und Juchhei!
Nach Beuel geht’s zum Vater Rhein
Es war schön mit dem Verein.!